Toni Grossenbacher
Plattenbeläge Cheminée und Ofenbau Langenthal
 

 



Cheminées
Cheminéesanierungen
Cheminéeöfen
Holz und Kombiherde
Kachelöfen
Oelöfen

 



Wand und Bodenbeläge
Plättli Reparaturen

 



Brennstoff Holz
Verkaufsprodukte
Kontakt

 



Cheminées
Kachelöfen
Plattenarbeiten

 

Der Kachelofen

Eine Tradition neu entdeckt
Jahrhundertelang war der Kachelofen als Spender von Wärme und Behaglichkeit beliebt. Seine Fähigkeit, Wärme zu speichern und über Stunden gleichmässig abzugeben, macht ihn zum Inbegriff der Gemütlichkeit. Heute werden die Vorzüge des Kachelofens neu entdeckt. Er gilt wieder als modern.
Der Kachelofen kann für die entsprechenden Bedürfnisse individuell gestaltet werden. Es gibt traditionelle und moderne Formen und eine Vielzahl verschiedener Konstruktionen, Befeuerungsarten und Brennstoffe.

Der Kachelspeicherofen
Prinzip: Der Kachelspeicherofen ist der eigentliche traditionelle Kachelofen. Er wird mit Holz befeuert. Er besitzt einen waagrechten Feuerraumboden aus feuerfesten Steinen, was ihn sogar zum Brotbacken geeignet macht. Die Einführung erfolgt in der Regel von der Küche aus. Je nach Konstruktion kann auch von einem Vorplatz, vom Kachelmantel selbst, von aussen oder gar von einem Kellerraum aus eingefeuert werden.
Kachelsitzbänke mit Kochherd beheizt
Die Kachelsitzbänke werden von den aus dem Kochherd strömenden Rauchgasen angenehm erwärmt. Die Rauchgase werden also erst in die Sitzbank und dann in den Kamin geführt und ihre Wärme also zusätzlich genutzt. Eine Sommerzugklappe erleichtert das Anheizen, ermöglicht aber auch ein Ausschalten der Sitzbankwärme im Sommer.
Der Aufwand richtet sich nach Kochleistung oder Erwärmung der Küche und der Kachelsitzbank. Die maximale Ausnützung des Brennstoffes ist gewährleistet.
Einen Querschnitt unserer Tätigkeit finden Sie unter der Rubrik Bildergalerie mit ausschliesslich von uns ausgeführten Arbeiten.
design by delight